Geschenke,  Handgemachtes,  Papeterie

Teelichter mit liebevollen Botschaften

 

Zeitaufwand: 20 Minuten

Abends gemütlich auf die Couch werfen, ein Teelicht anzünden, um gemütliche Atmosphäre zu verbreiten, und nach ein paar Minuten feststellen: oh, was sagt mir denn mein kleines Teelicht da? Wärt ihr da nicht auch überrascht, wenn da plötzlich eine Botschaft erscheint am Boden des Teelichts? Und noch viel größer als die Überraschung wäre vermutlich die Freude über diese Kleinigkeit 🙂

Diese kleinen Teelichter mit liebevollen, lustigen, aufmunternden, oder einfach Glück wünschenden Botschaften passen einfach zu so vielen Augenblicken: Geburtstagen, Weihnachten, Adventskalendern, Valentinstag, Prüfungen oder einfach nur so. Es gibt wohl kaum eine Situation, in der so etwas nicht passend ist. Mir ist auf jeden Fall keine eingefallen, euch?
Ich habe sie in die selbstgemachten Adventskalender für meine Lieben an den Adventssonntagen eingebaut, und jeder war überrascht, dass da eine Botschaft drin steckt. Natürlich wussten sie ab dem zweiten Teelicht Bescheid, aber deswegen muss man ja nicht weniger glücklich darüber sein 😉

Diese kleinen Glückslichter könnt ihr wirklich ganz schnell und einfach selbst zaubern. Ich habe euch dazu auch hier ein Freebie hinterlegt. Ihr findet darin bunte und schwarz-weiße Vorlagen mit Glückwünschen oder tollen Sprüchen. Damit ihr später nicht den Aufwand habt, das kleine Klebeblättchen abzufriemeln vom Wachs, habe ich bereit in der Mitte den Platz freigelassen, dann habt ihr es deutlich einfacher.

Ihr benötigt nur ein paar Dinge:
Teelichter
 Meine Vorlage mit den Sprüchen
Schere
Washi-Tape
Tipp: Wenn ihr Teelichter mit transparenten Kunststoffhüllen nutzt, dann sieht man das Muster vom Washi-Tape auch beim Abbrennen der Kerze. Natürlich ist es mit normalen Teelichtern aber nicht weniger schön.

Und so einfach geht’s:
Washi-Tape um die Teelichthülle kleben. Dabei könnt ihr euch mit dem Motiv natürlich am Spruch orientieren, z. B. Washi-Tape mit Herzen für den „Ich liebe Dich“-Spruch. Am besten lasst ihr zu diesem Zeitpunkt das Teelicht noch drin, dann ist es einfacher, das Tape drumherum zu kleben.
Aus der Vorlage die gewünschten Motive an der grauen Kontur sorgfältig ausschneiden.
Nun den Wachsklotz aus seiner Hülle befreien. Passt bei den Teelichtern mit der Aluhülle auf, dass ihr diese nicht zu stark zerdrückt.
Als Letzes heißt es nun nur noch, Vorlage auf den Boden legen, den Wachskörper wieder reinsetzen und dann ist es auch schon geschafft!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Wenn euch meine Vorlage gefällt und ihr auf Instagram Bilder von euren Teelichtern veröffentlicht, verlinkt mich (@papierkeks_kreativblog) gerne, ich freue mich auf euere Varianten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.